Unternehmensinformationen:

Diese Website (www.investmarkets.com/international) wird von Arvis Capital Limited betrieben, einer Investmentfirma aus Belize. Sie ist von der International Financial Services Commission von Belize mit Lizenznummer 000307/166 autorisiert und reguliert. Der Sitz von Arvis Capital Limited befindet sich in der Unit 203, No. 16 Corner Hutson and Eyre Streets, Blake Building, Belize City, C.A.

 

Gemäß der Zahlungsvereinbarung zwischen Arvis Capital Limited und Toumpaka Limited. Toumpaka Limited (Registrierte Adresse: Kolonakiou 25, ZAVOS KOLONAKIOU CENTER, BLK B, Flat 102, Linopetra, 4103 Limassol, Zypern), Registrierungsnummer HE405187, fungiert als Zahlungsstelle, die Zahlungsdienste für Arvis Capital Limited erbringt.

 

Arvis Capital Limited und Forex TB Limited gehören zur gleichen Unternehmensgruppe. Forex TB Limited wird von der Cyprus Securities and Exchange Commission mit CIF Lizenznummer 272/15 reguliert.

 

Risikowarnung:

Differenzkontrakte (CFDs) sind komplexe, spekulative Finanzprodukte, deren Handel mit einem signifikanten Kapitalrisiko einhergeht. Der Handel von CFDs, die Produkte mit Margin sind, kann zum Verlust Ihres gesamten Guthabens führen. Bedenken Sie, dass sich der Hebel bei CFDs sowohl zu Ihrem Vorteil als auch zu Ihrem Nachteil auswirken kann. Trader von CFDs besitzen die zugrundeliegenden Assets nicht und haben bezüglich der Assets keinerlei Rechte. Der Handel von CFDs ist nicht für alle Investoren geeignet. Die Performance der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse. Zukunftsprognosen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Performance. Bevor Sie sich entscheiden zu traden, sollten Sie Ihre Investitionsziele sowie Ihr Erfahrungsniveau und Ihre Risikotoleranz gründlich überdenken. Sie sollten nicht mehr einzahlen, als Sie zu verlieren bereit sind. Stellen Sie bitte sicher, die Risiken des gewählten Produkts vollständig zu verstehen und suchen Sie unabhängigen Rat, wenn nötig. Lesen Sie bitte unsere Risikoaufklärung.

 

Regionale Einschränkungen:

Arvis Capital Limited bietet keine Dienstleistungen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums sowie in bestimmten anderen Ländern wie den USA, British Columbia, Kanada und einigen anderen Regionen an.

 

Arvis Capital Limited gibt keine Empfehlungen, Ratschläge oder Meinungen ab, die mit dem Kauf, dem Halten oder dem Verkauf eines Finanzprodukts zu tun haben. Arvis Capital Limited ist kein Finanzberater.

Kryptowährungen

Es gibt zwar bereits seit Jahrtausenden Währungen in verschiedenen Formen, aber bis zum 21. Jahrhundert existierten sie immer in physischer Form. Ob Münzen, Barren oder Papier –  die Güter und Dienstleistungen, die wir täglich nutzen, haben wir immer mit einem physischen Gegenwert gekauft. All das änderte sich 2009, als Bitcoin mit einer Open Source Software auf den Markt kam und zur ersten digitalen Währung wurde. Eine digitale Währung, auch Kryptowährung genannt, wird mit einer speziellen Software hergestellt und wird nur auf digitale Weise auf Computern und Servern weltweit gelagert. Seitdem sind viele weitere digitale Währungen entstanden und es werden in jedem Monat mehr. Bitcoin ist jedoch weiterhin der König der digitalen Währungen – zumindest vorerst. Lesen Sie hier mehr über die Geschichte der digitalen Währungen und wichtige Details hinter einigen der beliebtesten von ihnen.

Wie alles begann

Die Idee einer digitalen Währung kam bereits 1982 in einer wissenschaftlichen Arbeit des Kryptografen David Chaum auf. Er gründete 1990 auch das erste digitale Geldunternehmen unter dem Namen Digicash, aber er war seiner Zeit zu weit voraus und das Unternehmen musste 1998 Insolvenz anmelden.

Das moderne Zeitalter der digitalen Währungen begann mit der Entwicklung von Bitcoin als erste dezentrale digitale Währung. Bisher waren alle digitalen Währungen zentralisiert, aber Bitcoin änderte dies. Anstatt von einer einzigen Quelle oder einem Unternehmen kontrolliert zu werden, wird Bitcoin in einem Peer-to-Peer-Netzwerk geschaffen und gespeichert und vertraut bei seiner Herstellung auf eine anscheinend sichere Kryptographie, die auf digitalen Unterschriften basiert, die Blockchain genannt werden.

Es gibt zwar Befürchtungen, dass Kriminelle oder Terrororganisationen digitale Währungen benutzen könnten, aber die Community der Kryptowährungen hat in letzter Zeit Unterstützung durch einige Länder und internationale Unternehmen gewonnen, die selbst über eine Nutzung der Blockchain-Technologie nachdenken und Kryptowährungen auf verschiedene Weise einsetzen könnten.

  • Bitcoin – Wie bereits erwähnt, war Bitcoin die erste dezentralisierte digitale Währung und der allererste Bitcoin wurde 2009 gemined oder geschaffen. Die wirkliche Identität des Entwicklers von Bitcoin ist nicht bekannt, aber sie wurde unter dem Namen Satoshi Nakamoto auf den Markt gebracht, was jedoch ein Synonym für einen Programmierer oder eine Gruppe von Programmierern ist, die Bitcoin entwickelt haben. Das Bitcoin-System ist ein dezentrales Peer-to-Peer-System, bei dem Transaktionen direkt zwischen den Beteiligten stattfinden.

Neue Bitcoins werden durch einen Prozess geschaffen, der sich „Mining“ nennt und bei dem Computer an verschiedenen Standorten auf der Welt einen Block in der Blockchain lösen. Wenn ein Block gelöst wurde, wird ein neuer hinzugefügt. Das System passt den Schwierigkeitsgrad zur Lösung eines Blocks alle 2016 Blocks an, so dass jeder neue Block schwieriger zu minen ist als der vorige. Auf diese Weise erschafft Bitcoin eine künstliche Knappheit, die für den dramatisch steigenden Preis von Bitcoin verantwortlich ist. Es können insgesamt nur 21 Millionen Bitcoins geschaffen werden, was Schätzungen zufolge etwa 2140 erreicht werden wird.

Der Preis von Bitcoin ist seit seiner Einführung sprunghaft gestiegen, aber er gilt auch als extrem volatil. 2011 fiel der Preis für Bitcoin auf $0,30, aber Mitte 2017 lag er bereits bei $2400. Am 13. August erreichte Bitcoin ein neues Hoch bei $4200. Es wird geschätzt, dass der Preis von Bitcoin 7 Mal so volatil ist wie der von Gold, 8 Mal so volatil wie der S&P 500 Index und 18 Mal volatiler als der US-Dollar.

  • Ethereum – Ethereum ist eine weitere dezentralisierte digitale Währung, aber ist auch eine Computerplattform mit einer Verschlüsselungsfunktion. Sie ist relativ neu, da sie am 30. Juli 2015 für einen Wert von $1 pro Ether-Münze auf den Markt kam. Der Preis von Ethereum ist in letzter Zeit in die Höhe gesprungen und erreichte am 14. Juni 2017 fast die $400 Marke, ist seitdem jedoch zurückgefallen und befindet sich Mitte Juli bei etwa $240 pro Ethereum-Münze.

Eine interessante Sache bei Ethereum ist, dass viele multinationale Unternehmen, Finanzinstitutionen und sogar Regierungen begonnen haben, ihre eigenen Systeme und Programme auf Basis des Ethereum-Protokolls zu entwickeln. Das könnte sich als sehr positiv für die Währung herausstellen, da eine breite Anwendung den Wert von Ethereum sicherlich erhöhen wird. Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass Ethereum aktuell zwei Mal so viele Transaktionen durchführt wie Bitcoin.

Anders als bei Bitcoin, gibt es keine Pläne für eine Begrenzung der Anzahl von Ethereum, aber es gibt Pläne, das Wachstum (also die Inflation) von Ethereum zu senken und zwischen 0,5% und 2,0% zu begrenzen, indem die Verifizierung von neuen Ethereum-Blocks auf einem Nachweis des Besitzes anstatt der Arbeit basiert.

Wer am Trading digitaler Währungen interessiert ist, sollte Ethereum sicherlich im Auge behalten, da es verspricht, ein wichtiger Faktor der wachsenden digitalen Wirtschaft zu werden.

  • Ripple – Mit einer Marktkapitalisierung von über $6,5 Milliarden ist Ripple zurzeit die drittgrößte digitale Währung nach Bitcoin und Ethereum. Das allein sollte ausreichen, um Trader an den Bewegungen dieser Kryptowährung zu interessieren. Da es 38 Milliarden Münzen der sogenannten Ripples gibt, ist der Wert eines Ripples deutlich geringer als der anderer digitaler Währungen und stand im Mai 2017 bei einem Hoch von $0,42. Mitte Juli 2017 lag der Kurs eines Ripples bei lediglich $0,238.

Das erste Ripple-Protokoll wurde bereits 2004 entwickelt und 2005 als Ripplepay.com auf den Markt gebracht, um Mitgliedern einer Online-Community über ein globales Netzwerk sichere Zahlungsmöglichkeiten zu bieten. Die aktuelle Version von Ripple wurde 2012 entwickelt und 2013 veröffentlicht.

Ripple unterscheidet sich dadurch, dass es ein Echtzeit-Abwicklungssystem, Währungsbörse und Überweisungsnetzwerk ist. Das Ripple-Netzwerk unterstützt Wertmarken, die Fiat-Währungen, andere Kryptowährungen, Rohstoffe und sogar Flieger-Meilen und Minuten eines Handyvertrags repräsentieren. Dieses System wird von Banken übernommen, da es gegenüber anderen Kryptowährungen wie Bitcoin einige Vorteile bietet, z.B. der günstigere Preis. Große Banken, die das Ripple-Protokoll benutzen, sind UBS, Santanter und seit neuestem auch die SCB in Thailand.

Aufgrund seiner Möglichkeit, Währungen ohne Transaktionskosten zu wechseln, sollte Ripple von Tradern und Investoren genau beobachtet werden. Diese Kryptowährung könnte sich in Fällen als besonders nützlich erweisen, in denen es keinen Markt für eine bestimmte Währung gibt, da es im Stande ist, alle möglichen Assets in die gewünschte Währung umzutauschen. Das könnte Ripple in naher Zukunft zu einer sehr wertvollen Währung machen.

  • Dash – Dash hat während seines Bestehens einige Veränderungen durchgemacht und war vorher als Darkcoin und auch Xcoin bekannt. Sie sollte auch nicht mit einer ähnlichen Währung verwechselt werden, die Dashcoin heißt. Dash ähnelt Bitcoin etwas, aber wurde mit einer zweistufigen Netzwerkarchitektur entwickelt, die zusätzliche Funktionen und Sicherheit bietet. Nutzer der Dash-Währung genießen private und sofortige Transaktionen. Dash ist zusätzlich die erste dezentralisierte autonome Organisation, da die erste Dash-Kryptowährung bereits am 18. Januar 2014 erstellt wurde.

Dash hat eine Marktkapitalisierung von etwa $1,5 Milliarden und es befinden sich etwa 7,42 Millionen Münzen im Umlauf. Eine Dash-Münze ist zurzeit $193,46 wert, nachdem sie ein Hoch bei $209,77 gezeichnet hatte. Der langfristige Trend scheint jedoch nach oben zu zeigen. Der tägliche Umsatz von Dash beläuft sich bei etwa $100 Millionen und macht diese Kryptowährung zu einer beliebten Alternative für Bitcoin und andere digitale Währungen.

Trader, die an Dash interessiert sind, sollten wissen, dass diese digitale Währung eine der aktivsten Communities im Altcoin-Bereich hat (Altcoin ist ein Begriff für alle Währungen außer Bitcoin). Die Aktivität im Dash-Talk-Forum hat es auf über 6400 Seiten, 133.000 Antworten und 7,9 Millionen Besuche gebracht. Diese aktive Community ist sicherlich eine Quelle für Nachrichten und Informationen und sollte von Dash-Tradern regelmäßig besucht werden.

  • Litecoin – Diese digitale Währung ist bei einem Fork von Bitcoin entstanden und ähnelt dem Original deshalb sehr. Es gibt jedoch einige Unterschiede, wie fast keine Transaktionskosten und eine viermal schnellere Geschwindigkeit der Transaktionen als bei Bitcoin. Litecoin wurde 2011 von dem ehemaligen Google-Angestellten Charlie Lee entwickelt. Litecoin ist seit seiner Markteinführung ein großer Erfolg und hat es auf eine Marktkapitalisierung von 2,5 Milliarden gebracht, es zirkulieren 51,9 Millionen Münzen, wobei jede etwa $5 Wert ist. Litecoin erreichte am 5. Juli 2017 ein Hoch bei $55,46 pro Münze, bevor es zurückfiel, während der langfristige Trend weiterhin steigend ist.

Litecoin bearbeitet Blocks etwa viermal so schnell wie Bitcoin und wird insgesamt 84 Millionen Litecoins auf den Markt bringen, wieder viermal so viel wie Bitcoin. Das gewährt Litecoin eine künstliche Seltenheit, die den Preis der Kryptowährung weiter nach oben drücken sollte, da es immer schwieriger wird, die verbleibenden Litecoins zu minen.

Als eine der großen digitalen Währungen hat Litecoin einen Umsatz von über $130 Millionen. Trader sollten Litecoin im Auge behalten und Preisbewegungen sowie Veränderungen in der Marktstimmung verfolgen, die Trading-Gelegenheiten bieten könnten.

Der Markt der Kryptowährungen

Obwohl der Markt der Kryptowährungen erst 8 Jahre alt ist, hat er im Juli 2017 bereits ein Handelsvolumen von über $100 Milliarden. Dieses Trading wird von 800 verschiedenen digitalen Währungen erzielt und es werden jeden Monat mehr. Offensichtlich gibt es hier viele Gelegenheiten für Trader, die bereit sind, neue Märkte zu betreten. Aufgrund der Volatilität und der schnellen Veränderungen an den Kryptowähungsmärkten sollten Trader ihre eigene Analyse über aktuelle Handelsvolumen, aktive digitale Währungen und Gelegenheiten in den Märkten machen.

Investoren in digitale Währungen können von der Tatsache profitieren, dass diese nicht an eine Zentralbank oder Regierung gebunden sind. Das bedeutet, dass sie problemlos 24 Stunden pro Tag, 7 Tage pro Woche und 365 Tage pro Jahr getradet werden können. Trader, die neu im Markt der Kryptowährungen sind, sollten jedoch gewarnt sein, dass sich diese digitalen Währungen auf Basis anderer Faktoren bewegen, als man es bei traditionellen Währungen gewohnt ist. Anstatt auf die Geldpolitik von Zentralbanken oder auf die wirtschaftliche Stärke eines Landes zu reagieren, werden diese Kryptowährungen von Cyber-Ereignissen wie Hacking oder der Entwicklung neuer Technologien in Bewegung versetzt. Und da die Marktkapitalisierung der meisten digitalen Währungen ziemlich klein ist, können ihre Preise von einzelnen Investoren beeinflusst werden.

Stellen Sie sich vor, eine $100-Millionen-USD-Position zu kaufen. Das ist sicherlich eine große Position, aber sie ist noch zu klein, um unter den Milliarden an Dollars in täglichen USD-Transaktionen  aufzufallen. Das ist bei Kryptowährungen jedoch anders. Eine $100-Millionen-Position wäre größer als das tägliche Handelsvolumen aller digitalen Währungen, ohne die größte von ihnen, und solch eine große Position hätte höchstwahrscheinlich einen großen Einfluss auf den Preis und die Volatilität der zugrundeliegenden digitalen Währung.

Der Markt der Kryptowährungen wächst sehr schnell, aber ist noch klein im Vergleich zum internationalen Währungsmarkt. Dieser Faktor kann für Trader interessant sein, da sie Pioniere in diesen neuen Märkten sind. Der wichtigste Faktor, den man bedenken sollte, ist das Risiko beim Trading dieser neuen und volatilen Märkte und dass Verluste genauso schnell aufkommen wie Gewinne – oder sogar schneller.

Die oben genannten Zahlen sind nicht auf dem neuesten Stand. Stellen Sie bitte eigene Nachforschungen an.

Kryptowährungen mit InvestMarkets traden

Als ein führender Online-Broker war InvestMarkets einer der ersten, der CFDs von Kryptowährungen anbot. Aktuell sind fünf der beliebtesten digitalen Währungen als CFDs für das Trading verfügbar und wir suchen immer nach der neuesten, beliebten Währung, die wir zu einem CFD machen und unseren Tradern anbieten können. Unser Weiterbildungszentrum hilft, das Mysterium der Kryptowährungen zu entschlüsseln, so dass Sie mit höherem Vertrauen traden können. Und mit unserer bequemen Handelsplattform werden Sie schnell bemerken, dass das Trading von CFDs Ihrer beliebtesten zugrundeliegenden Kryptowährung einfacher ist denn je.

Der Wert der digitalen Währungen ändert sich normalerweise sehr schnell. Es gibt aus diesem Grund keine Garantie, dass der Wert der Kryptowährungen stabil bleibt. Wir stellen hier die wachsende Popularität der digitalen Währungen vor. Wir warnen unsere Kunden jedoch, dass es beim Handel von CFDs von virtuellen Währungen einige potentielle Risiken gibt – das Hauptrisiko ist die inhärente Volatilität.

Risiken im Zusammenhang mit CFDs von Kryptowährungen (auch als “virtuelle Währungen”) bekannt.

Vor dem Trading von CFDs von Kryptowährungen sollten Sie sich über Folgendes bewusst sein:

– Solche Produkte sind komplex und gehen mit hohen Risiken einher und führen aus diesem Grund zu einem hohen Verlustrisiko Ihres gesamten Guthabens.

– Der Wert von virtuellen Währungen kann stark fluktuieren  (sie sind höchst volatil) und kann in kurzer Zeit zu signifikanten Verlusten führen.

– Diese Produkte sind nicht für alle Investoren geeignet und deshalb sollten Sie solche Produkte nicht traden, solange Sie nicht über adäquates Wissen und Erfahrung verfügen und die spezifischen Eigenschaften sowie Risiken im Zusammenhang mit ihnen vollständig verstehen.

– Das Trading von CFDs von Kryptowährungen auf der InvestMarkets Plattform ist 24/5 verfügbar.

– Hebel für CFDs von Kryptowährungen können bei bis zu 1:400 liegen. Aktuelle Informationen finden Sie auf der Handelsplattform oder kontaktieren Sie den Kundendienst.

Zahlungsmethoden
Um eine Aufladung zu tätigen, müssen Sie zunächst Ihr Konto bestätigen.
Ihre Datei wurde abgelehnt. Kontaktieren Sie bitte den Kundenservice.
Ich verstehe

Sehr geehrte(r) ${UserName},

Diese Aktion ist für ein Demokonto nicht verfügbar.
Wechseln Sie zu Ihrem Live-Konto, aufladen Sie Geld und beginnen Sie zu traden.

Auf Ihr Konto aufladen

Diese Sektion ist nur für Kunden zugänglich. Melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.